Was für ein Megaevent! 160 Teams auf insgesamt 16 Courts spielten bei der NRW3x3Tour 2023 in Duisburg zum Auftakt der Ruhr Games 2023. Ministerin, Josefine Paul, vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes NRW eröffnete zusammen mit Oberbürgermeister, Sören Link, WBV Präsident, Uwe Plonka, Wiebke Kröger (WBV Schul-und Breitensportausschuss), Jens Wortmann (1.Vors. SJ NRW),  Frau Sabine Deutscher (AOK Rheinland/Hamburg) Mitglied des Vorstandes, die Veranstaltung auf dem Centercourt der Piazza Metallica. Bei den Eröffnungswürfen zeigte sich die Ministerin treffsicher und verwandelte die Freiwürfe. Pünktlich um 12:30 Uhr begann dann die erste Spielrunde auf 6 Courts an der Piazza Metallica und 10 weiteren Courts auf dem Parkplatz vor der Jugendherberge. Die Spiele auf dem Centercourt konnten live über Stream verfolgt werden, die AOK Rheinland/Hamburg war erneut mit dem Speed Dribbler und einem großen Stand vertreten. Abwechslung hatten die Teams in den Spielpausen ausreichend. Tausende von Zuschauern tummelten sich zwischen Foodtrucks, Getränkeständen, BMX, Beachvolleyball, Klettern, Hochsprung,.. auf dem Gelände des Landschaftsparks. Die BG Duisburg-West hatte als örtlicher Partner 15 ehrenamtliche Courtwatcher*innen im Einsatz.

Siegerliste Duisburg Ruhr Games 2023 als Download

Nach dem Megaevent an Fronleichnam nahmen am Freitag, dem 09.06.2023 weitere 130 Teams bei der NRW3x3@school  Veranstaltung teil, die von 30 Schulen aus ganz NRW gestellt wurden. Als Courtwatcher*innen halfen Sporthelfer*innen der Duisburger Schulen, insbesondere Sporthelfer*innen des Albert-Einstein Gymnasiums Duisburg. Damit haben an 2 Tagen 290 Teams = rund 1200 Spieler*innen an den 3×3 Wettbewerben im Rahmen der Ruhr Games teilgenommen!

Empfohlene Beiträge